redesign - Recyclingmode

Info

Ein T-Shirt verbraucht 2000 Liter Süsswasser und das in Ländern, in denen Menschen an Wassermangel leiden. Täglich werden in den Industrieländern 70 Tonnen Textilien weggeworfen. Die Arbeitsbedingungen in der Textilbranche sind menschenunwürdig und das auf Ausbeutung basierende Produktionsprinzip sorgt für niedrige Preise und zieht unendliche Umweltprobleme mit sich.Wir produzieren ausschließlich in Deutschland. Wir verwenden Altkleider, Stoffrestposten, Tischdecken und andere gebrauchte oder überscrschüssige Materialien.
Unsere Nähmaschinen werden mit Ökostrom gespeist.
Unsere Bank (GLS Gemeinschaftsbank) investiert nur in sozial- und umweltverträgliche Projekte. Unsere Etiketten werden auf alte Postkarten gedruckt. redesign Produkte sind meistens Unikate, von manchen Modellen gibt es eine limited edition. Da die wiederverwendeten Textilien bereits häufig gewaschen wurden, sind sie in der Regel weitgehend pestizidfrei.

Mit dem Kauf eines redesign Produkts unterstützen sie heimische Arbeitsplätze und schonen die Umwelt.

     
  Woraus werden die Dinge gefertigt? Ausschließlich aus Alttextilien wie Vorhängen, Tischdecken, Bettwäsche und Stoffrestposten, aber auch aus weggeworfenen Kleidern, die zerschnitten werden.
Woher kommen die Materialien? Hauptsächlich vom Recyclinghof, aber auch von Flohmärkten und von privaten Quellen. redesign nimmt auch Stoffe entgegen und fertigt davon nach Maß.
Wie werden die Stoffe gereinigt? Alle Stoffe werden mit ökologischem Waschmittel gewaschen.
Wer näht die redesign Kleider und Accessoires? Die Musterteile werden von Designern und einer Schneiderin gefertigt, die weitere Produktion übernimmt das Nähatelier der “Hamburger Arbeit” und eine kleine Gruppe von Heimarbeiterinnen.
Produziert redesign auch Stangenware? Es gibt hauptsächlich Unikate und von manchen Modellen eine limited edition. Ein Style ist meist in mehreren Mustern und Größen erhältlich.
Warum überhaupt Textllrecycling? Im Vordergrund steht die Lust an schönen Kleidern und Produkten. Diese werden jedoch nicht aufwendig und mit einem immensen Wasserverbrauch produziert, sondern aus der Recource Alttextilien gewonnen. Textilien aus Recyclingmaterialien herzustellen ist die nachhaltrigste Produktionsweise und hinterlässt den schmalsten CO2 Footprint.
Welche Vorteile hat der Kunde? Da die meisten Stücke in ihrem vorigem Leben bereits zig Mal gewaschen wurden, sind die Stoffe weitgehend pestizidfrei. Der Kunde erhält ein umweltfreundliches Produkt, das fair produziert wurde und durch seine Einzigartigkeit der Sehnsucht nach Individualität entgegen kommt.
Was noch? Der Strom in unserer Werkstatt kommt von greenpeace energie, der Geldverkehr fließt über eine ökologisch und ethisch ausgerichtete Genossenschaftsbank (GLS Bank) und die Produktanhänger werden auf alte Postkarten gedruckt.